Große Schrift Kleine Schrift Perspektive Rhein-Erft-Kreis
Perspektive Rhein - Erft - Kreis e.V.
Individuelle Lebensgestaltung für Menschen mit Behinderungen.
Wohnen / Beratung / Freizeit innovativ und integrativ gestalten

Betreutes Wohnen

BeWo

Betreutes Wohnen

Soviel Normalität wie möglich, soviel Unterstützung wie nötig

Ambulant vor Stationär

In der Vergangenheit war das Wohnheim der Lebensort für Menschen mit Behinderungen, wenn sie ihr Elternhaus verlassen haben oder nicht mehr ohne fremde Hilfe leben konnten. Seit einigen Jahren gibt es neben dieser Betreuungsform eine weitere Möglichkeit für Menschen mit geistigen Behinderungen: Das „Ambulante Betreute Wohnen“, kurz BeWo, genannt.
Der Landschaftsverband Rheinland will mit dem Vorrang von ambulanten Unterstützungsangeboten Lebensqualität und Selbstbestimmung der betroffenen Menschen steigern.

BeWo

Ziel dieser ambulanten Hilfe ist es, Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung eine weitgehend selbständige Lebensführung in ihrem Umfeld zu ermöglichen, zu sichern und sie in die Gesellschaft einzugliedern.

Wohnformen

Die Menschen mit Behinderungen leben in der eigenen Wohnung alleine oder gemeinsam mit ihrem Lebenspartner. Auch diese Form der Wohngemeinschaft für mehrere BeWo-Interessenten wurde vormals vom Verein angeboten. Heute werden diese Angebote von der Tochtergesellschaft, der CuraCon Rhein-Erft gemeinnützige GmbH, übernommen.

Der Betreuungsumfang ist individuell verschieden und wird mit Hilfe des Hilfeplanverfahrens ermittelt.

Die CuraCon Rhein-Erft bietet zurzeit in mehreren Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderungen an. Weitere Wohngemeinschaften sind in Planung. Einen Erfahrungsbericht aus einer Wohngemeinschaft finden Sie als Download am Ende dieser Seite.

Unser BeWo-Team

Unser BeWo-Team begleitet und unterstützt die zu Betreuenden in ihrem Wohnumfeld und unterstützt beim Umzug in die betreute Wohnform.

Das Team setzt sich zusammen aus sozialpädagogischen Fachkräften mit Berufserfahrung in der Betreuung für Menschen mit Behinderungen. Es wird durch verschiedene andere Fachbereiche unterstützt und beraten.